© Lorem ipsum dolor sit Nulla in mollit pariatur in, est ut dolor eu eiusmod lorem 2012
Spielberichte der Saison 2016/2017
Spielberichte von 2016/17
Spielberichte Saison 2016/17 SG Reisensburg I - TSV Offingen I 1:2 (1:1) Zweifacher Torschütze war Andreas Bayr Die Kreisligasaison 2016/17 wurde mit einem Sieg beendet. Andreas Bayr schnürte hierbei einen Doppelpack und erzielte beide Tore in diesem letzten Punktspiel. Gastgeber Reisensburg ging zwar nach einer guten halben Stunde in Führung, doch noch vor der Pause stellte Andreas Bayr den 1:1 Ausgleich her. Und nach genau einer Stunde Spielzeit gelang unserem zweifachen Torschützen der Siegtreffer zum 2:1 Endstand. Für unsere Meisterelf war es der 19. Sieg im zu Ende gegangenen Spieljahr der Kreisliga West. 69 Mal landete der Ball hierbei im gegnerischen Netz. Am öftesten trafen mit je 17 Torabschlüssen unser Spielertrainer Christoph Bronnhuber und unser Regisseur im Offinger Spielaufbau Maxl Braun. Auf dem dritten Rang der mannschaftsinternen Torschützenliste folgt mit elf Treffern unser letztjähriger Torjäger Andreas Bayr. Vorne die meisten geschossen (69) und hinten die wenigsten kassiert (31), das ist die durchaus erfolgreiche Torbilanz unserer Mannschaft in der gesamten Kreisliga West. Nun geht’s für die Mannen von Christoph Bronnhuber erstmal in die Sommerpause, bevor im Juni dann bereits die Vorbereitungen auf die neue Runde in der Fußball-Bezirksliga anlaufen TSV Offingen 2 steigt aus der Kreisklasse ab! FC Weisingen I - TSV Offingen 2 0:0 Chance vertan - Entscheidung gefallen. Unsere ‚Zweite‘ steigt ab, es reichte nicht zum Klassenerhalt. Zwar hat Christian Benders Truppe in diesem letzten Saisonspiel nicht verloren, doch das ergatterte Pünktchen war schlicht zu wenig, um wenigstens einen Konkurrenten in dieser Kreisklasse hinter sich zu lassen. So ist man nun ausgerechnet nach dem finalen Spieltag auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht und der bedeutet, dass die Punktspiele unserer zweiten Mannschaft im kommenden Spieljahr wieder in der A-Klasse stattfinden. SpVgg Ellzee I - TSV Offingen I 3:2 (0:0) Torschützen: Christoph Bronnhuber und Philipp Fuchs TSV Offingen I - TSG Thannhausen I 6:1 (0:0) Torschützen: Christoph Bronnhuber (3), Andreas Bayr, Maximilian Braun und Michael Bugajski Nach der zweiten Saisonniederlage beim Nachholspiel unter der Woche in Ellzee konnte sich unsere frischgebackene Meisterelf im letzten Heimspiel für den Vorrunden- Ausrutscher gegen Thannhausen revanchieren und die Gäste des bis zuletzt höherklassigeren Clubs mit einem halben Dutzend nach Hause schicken. Fußballfans der heutigen Generation können sich wohl kaum mehr erinnern, wann eine erste Mannschaft der TSG Thannhausen je mit einer derartigen Schlappe abgefertigt werden konnte. Diesmal aber war das Resultat auch in dieser Deutlichkeit gerechtfertigt. Unsere TSV-Elf war Chef im Ring. Sie dominierte das Spiel, ließ kaum gegnerische Angriffe zu und erspielte sich selbst wiederum eine ganze Reihe guter Tormöglichkeiten. Und all das trotz dem meist verletzungs-bedingten Ausfall einer ganzen Handvoll Stammspieler. Gut 45 Minuten, sprich eine Halbzeit lang, brauchten unsere Akteure denn auch, um ihre Überlegenheit auf dem Platz in Zählbares umzumünzen. Andreas Bayr eröffnete den Torreigen, als im zweiten Durchgang gerade mal fünf Minuten gespielt waren. Nur zwei Minuten später wird Christoph Wachs im Strafraum zu Fall gebracht und Christoph Bronnhuber erhöht vom Elfmeterpunkt auf 2:0. Von der gleichen Stelle trifft unser Spielertrainer in der 68. Minute dann auch zum 3:0, nachdem kurz zuvor Philipp Fuchs ebenfalls im Strafraum gefoult wurde. Die Entscheidung war längst gefallen, dennoch legten unsere Torschützen noch fleißig nach. Maximilian Braun zum 4:0 (72. Minute) und Christoph Bronnhuber mit seinem dritten Torabschluss an diesem Tag zum 5:0 (73. Minute), ehe den Gästen in der 79. Minute nach einem Konter der Ehrentreffer gelang. Das halbe Dutzend voll machte dann kurz vor dem Schlusspfiff Michael Bugajski, der mit seinem ersten Saisontreffer bei diesem letzten Heimauftritt in der Kreisliga für den 6:1 Endstand sorgte. TSV Offingen 2 - FC Lauingen 2 1:3 (1:3) Torschütze war Michael Bugajski Chance vertan - Entscheidung vertagt. Dabei hätte sogar ein Punkt gereicht, um an diesem vorletzten Spieltag den Klassenerhalt in trockene Tücher zu bringen. Nach der Niederlage jedoch ist nun alles wieder offen oder anders gesagt, braucht man nun einen Sieg beim Saisonfinale in Weisingen, wenn das rettende Ufer aus eigener Kraft erreicht werden soll. Ein Unentschieden bereits kann den Abstieg bedeuten, falls die Konkurrenz aus Wasserburg und Lauingen ebenfalls punktet. TSV Offingen: Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft in der Kreisliga West SV Aislingen I - TSV Offingen I 1:2 (1:2) Torschützen: Christoph Wachs und Andreas Bayr Das Meisterstück ist geschafft: Bereits nach dem Sieg im Nachholspiel gegen Aislingen durfte unsere Mannschaft vom TSV Offingen jubeln und den Meistertitel im laufenden Spieljahr feiern. Vier Spieltage vor Saisonschluss und mit zwölf Punkten Vorsprung, die ausreichen, um auch nach dem letzten Spieltag ganz sicher ganz oben zu stehen. Platz eins bedeutet neben der Meisterschaft natürlich auch den Aufstieg in die nächst höhere Spielklasse, die Bezirksliga. Heute wie früher Schwabens Top-Liga, in der man in den zurückliegenden Jahren bereits schon zuhause war. Leider nur immer kurzzeitig und noch nie mehr als zwei Saisonen hintereinander. Dieses Mal aber ist ein längerer Aufenthalt im schwäbischen Fußball- Oberhaus geplant, wie TSV-Boss Manfred Schuster deutlich macht: „Wir wollen uns in dieser Klasse etablieren, nachhaltig“. Wir hoffen freilich, dass diese Rechnung aufgeht und wünschen unseren Akteuren mit ihrem Spielertrainer Christoph Bronnhuber heute schon einen guten Start ins neue Fußballjahr in der Bezirksliga. Nach dem Schlusspfiff in Aislingen wurde der Meistertitel gleich in den neuen Aufsteiger- Shirts gefeiert. SV Mindelzell I - TSV Offingen I 2:2 (2:1) Torschützen: Maximilian Braun und Christoph Bronnhuber SG Röfingen/Konzenbg. I - TSV Offingen 2 3:3 (0:2) Torschützen: Philipp Fuchs, Julian Essl und Ismail Bülbül Nach diesem Punktgewinn in Röfingen hat es unsere zweite Mannschaft in den verbleibenden zwei Partien selbst in der Hand, den Klassenerhalt zu sichern und so dem drohenden Abstieg in die A-Klasse zu entgehen. Ganz entscheidend wird dabei der Ausgang der Begegnung am Sonntag zuhause gegen die Reserve des Bezirksligisten vom FC Lauingen sein, denn mit einem Sieg in diesem Kellerduell wäre das Saisonziel erreicht. Mit dem Heimvorteil und der Unterstützung unseres Publikums im Rücken sollte Christian Bender und Co. dieser entscheidende ‚Dreier‘ gelingen. VfR Jettingen I - TSV Offingen I 1:3 (1:1) Torschützen: Christoph Wachs, Stefan Wohnlich und Philipp Fuchs Nach der Absage des Nachholspiels in Aislingen (das jetzt für Mittwoch, den 3. Mai neu angesetzt wurde) hat unsere Mannschaft mit dem Arbeitssieg in Jettingen alle Chancen gewahrt, um sich frühzeitig den Meistertitel im laufenden Spieljahr zu sichern. Dabei musste man sich beim Aufsteiger allerdings bis in die Schlussphase der Partie gedulden, ehe die drei Punkte tatsächlich auch eingesackt werden konnten. Den Führungstreffer erzielte Christoph Wachs bereits nach zehn Minuten, doch mit dem Pausenpfiff glückte den Hausherren der Ausgleich zum 1:1. Und dieses Ergebnis stand bis zur 84. Minute, nachdem auf beiden Seiten Möglichkeiten zum 2:1 ausgelassen wurden. Alles rechnete bereits mit einer Punkteteilung, da beförderte Stefan Wohnlich die Kugel sechs Minuten vor dem Schlusspfiff ins gegnerische Netz. Das war die Entscheidung, obwohl Philipp Fuchs mit seinem ersten Saisontor in der Nachspielzeit sogar noch eins drauf setzte. Die drei Punkte waren somit lange Zeit hart umkämpft, am Ende aber dann doch wieder eine Ausbeute unserer TSV-Elf. Bild: Philipp Fuchs auf dem Weg zu seinem ersten Saisontreffer. SG Bächingen/Medl. I - TSV Offingen 2 1:6 (0:3) Torschützen: Azubuike Chukwuebuka, Kilian Danzl, Daniel Beck, Jonas Stenzel, Ismail Bülbül und David Imminger Ein Zeichen setzte unsere zweite Mannschaft mit dem überraschend deutlichen Auswärtserfolg in Bächingen, der in dieser Höhe sicher nicht zu erwarten war. Die Talfahrt der letzten Wochen wurde damit gestoppt und die Chance auf den Erhalt der Spielerlaubnis in der Kreisklasse erhöht. Weiter so !!! TSV Offingen I - FC GW Ichenhausen I 1:1 (0:0) Torschütze war Andreas Bayr Der Ausgang dieses vorletzten Heimspiels der Saison war freilich anders geplant. Nach der Siegesserie der letzten Wochen ist das auch keinem zu verdenken. Und dennoch kam es anders. Mit einer Punkteteilung musste man sich zufrieden geben, gegen Grün-Weiß Ichenhausen, die diesen einen Zähler im Abstiegskampf der Kreisliga West (in den mindestens sechs Mannschaften unmittelbar verwickelt sind) möglicherweise noch sehr zu schätzen wissen. Nach objektiver Spielbetrachtung wurden freilich zwei Punkte verschenkt, doch angesichts des Polsters von derzeit sieben echten Punkten auf Verfolger Günzburg (plus Nachholspiel in Aislingen) ist die Situation durchaus annehmbar. Die erste Halbzeit war nix großartiges bei diesem vorletzten Auftritt im Mindelbogen, doch dafür entschädigte gleich der Einstieg in die zweite Spielhälfte. Gerade mal eine Minute alt, gabs Eckball für unseren TSV. Wie immer, getreten von Maximilian Braun, kam die Kugel in den Strafraum und Andreas Bayr beförderte sie über die gegnerische Torlinie. Den Führungstreffer abzusichern jedoch, sprich das 2:0 nachzulegen, wurde verpasst. Zunächst scheiterten Christoph Wachs und Stefan Wohnlich und dann auch noch Maxl Braun, der einen an seinem Spielertrainer verursachten Foulelfmeter nach einer Stunde Spielzeit neben den Pfosten setzte. Die Strafe folgte auf den Fuß, denn einer der nicht allzu häufigen Konter der Gäste führte unmittelbar danach zum Ausgleich. Jetzt wurde von Christoph Bronnhuber und seinen Mannschaftskameraden zwar wieder mächtig Gas gegeben, doch das Ziel wurde stets verpasst. Teils auch mit viel Pech, denn Stefan Smolka’s Kopfball landete in der 83. Minute an der Querlatte und der Versuch von Andreas Bayr nur zwei Minuten später am linken Pfosten. Einschl. dem Nachschuss von Christoph Wachs, den ein Gästespieler auf der Linie klärte. Den Schlusspunkt aber setzte Simon Schinzel mit einem beherzten Volleyschuss aus gut 20 Meter, der in der Nachspielzeit den Siegtreffer wert gewesen wäre. Sein Pech: Der Gästekeeper stand goldrichtig. TSV Offingen 2 - SSV Neumünster I 0:6 (0:3) Im zweiten Heimspiel hintereinander kassierte unsere ‚Zweite‘ in der Kreisklasse West 2 ein halbes Dutzend Gegentreffer. Allerdings hatte sie dabei auch den Tabellenführer aus Schretzheim und den unmittelbaren Verfolger aus Neumünster zu Gast. Von daher wären ja beide Niederlagen verschmerzbar, wenn da nicht die Tabellensituation wäre, die immer mehr gegen uns spricht. Erneut abgerutscht in der Tabelle, nunmehr auf den vorletzten Rang und zudem punktgleich mit Schlusslicht Lauingen (der zweiten Garnitur vom Bezirksligisten) ist der Klassenerhalt mittlerweile nur mehr mit Fortunas Unterstützung zu schaffen. SC Altenmünster I - TSV Offingen I 0:3 (0:0) Torschützen: Christoph Bronnhuber, Andreas Bayr und Joshua Deubler Auch der SC Altenmünster kann den Siegeszug von Christoph Bronnhuber & Co. nicht stoppen. Nach einer ersten Spielhälfte ohne großen Höhepunkte gelang unserem Spielertrainer selbst kurz nach dem Anspiel in die zweiten 45 Minuten der Führungstreffer. In der Endphase der Partie sorgten Andreas Bayr (79. Minute) für das 2:0 und Joshua Deubler (84. Minute) mit seinem ersten Torabschluss nach längerer Verletzungspause für den 3:0 Endstand bei diesem verdienten Auswärtssieg. 15 Punkte sind damit nun die Ausbeute aus den bisher fünf Ligaspielen nach der Winterpause und verschaffen unserer Mannschaft aktuell einen Vorsprung von neun Zählern an der Tabellenspitze. Dabei hat Verfolger Günzburg aber bereits ein Spiel mehr ausgetragen als unsere TSV-Elf, die noch sieben Pflichtspieleinsätze bis Saisonende vor sich hat. Fünf davon aber auf des Gegners Terrain (einschl. der Nachholspiele in Aislingen und Ellzee). Am kommenden Sonntag findet im Mindelbogen somit bereits das vorletzte Heimspiel dieser Punktrunde statt Bild: Andreas Bayr erzielt das Tor zum 2:0 gegen SC Altenmünster. SV GW Baiershofen I - TSV Offingen 2 2:0 (1:0) Nach dieser jüngsten Niederlage ist unsere zweite Mannschaft in der Tabelle auf den drittletzten Rang abgerutscht. Der Abstand auf den direkten Abstiegsplatz beträgt mittlerweile nur mehr drei Punkte. Fünf Spieltage verbleiben Christian Bender und seinen Mannschaftskameraden noch, um hier noch etwas aufzurüsten. Selbiges aber haben sicher auch die Verfolger aus Wasserburg und Lauingen vor. TSV Offingen I - TSV Burgau I 3:1 (2:0) Torschützen : Christoph Wachs, Maximilian Braun und Stefan Smolka Nahezu chancenlos war unser unmittelbarer Verfolger in der Tabelle in diesem Lokalderby. Unserer Mannschaft gehörten die weitaus größeren Spielanteile und so gut wie alle Torraumszenen. Burgau kam trotz ihrem früher gefürchteten Torjägerduo kaum zu Torchancen und damit auch nur dank eines Foulelfmeters Mitte der zweiten Spielhälfte zum vorübergehenden Anschlusstreffer. Spielentscheidend aber waren die Torabschlüsse unserer Angreifer, die wiederum etlichen vergebenen Möglichkeiten nachtrauern konnten. Dabei begann alles wunschgemäß. Nach zwölf Minuten drehte Maximilian Braun einen Freistoß in den Innenraum der Gäste und Christoph Wachs verlängerte ihn per Kopf zur frühen Führung. Sein erstes Saisontor übrigens, das ihm damit gleich in einem wichtigen Match gelang. Nach knapp einer halben Stunde folgte das 2:0. Vorausgegangen war einer der schönsten Spielzüge, eingeleitet über Maximilian Braun mit direktem Kombinationsspiel über Christoph Bronnhuber und Benedikt Megyes, dessen Flanke wiederum der aufgerückte Maxl Braun zum Pausenstand vollstreckte. Wer aus dem Gästeblock nach Wiederanspiel ein Aufbäumen seiner Mannschaft erwartete, wurde enttäuscht. Spieldominanz und Tormöglichkeiten waren verteilt wie im ersten Durchgang. So wurde selbst der Anschlusstreffer per Foulelfmeter (65. Minute) nur zu einem kleinen Ausrutscher. Weitere Torchancen konnten sich die Gäste nämlich auch jetzt nicht erarbeiten. Im Gegenteil zu unseren Angreifern, die in der 85. Minute den alten Abstand wieder herstellten und zum 3:1 Endstand trafen. Maximilian Braun brachte den Eckball genau ins Zentrum und Stefan Smolka freute sich über sein erstes Heimtor, nachdem er die Kugel ins gegnerische Netz befördert hatte. Stefan Smolka war vor gut 200 Zuschauern im Lokalderby gegen Burgau der Torschütze zum 3:1 Endstand. TSV Offingen 2 - BC Schretzheim I 0:6 (0:3) Das Ergebnis spricht für sich. Eine noch höhere Niederlage verhinderte Schlussmann Alexander Schmid, der mit einigen tollen Reflexen weitere Gegentreffer abwehren konnte. Die Gäste aus Schretzheim machten in Offingen damit ihr ‚Meisterstück‘ in der Kreisklasse West 2 und steigen nach dieser Saison in die Kreisliga auf. Die Offinger Fußballer gratulieren! FC Gundelfingen 2 - TSV Offingen I 1:2 (1:1) Torschützen: Christoph Bronnhuber und Maximilian Braun Hochverdient war der dreifache Punktgewinn bei der zweiten Garnitur des Bayernligisten in Gundelfingen. Ebenso schwer taten sich die Schützlinge um Spielertrainer Christoph Bronnhuber aber auch, diese sicher nach Hause zu bringen. 0:1 lagen sie nämlich nach einer knappen halben Stunde zurück, als der Gegner das Geschenk zum freien Einschuss dankend annahm. Kurz vor dem Pausenpfiff gelang Christoph Bronnhuber der Ausgleich zum 1:1 und in der 77. Minute erzielte Maxl Braun nach gelungener Einzelaktion die Offinger Führung, die bereits den Endstand bedeutete. Dazwischen, eigentlich während dem gesamten Spielverlauf, häufte sich die Anzahl ausgelassener Torchancen, die ein deutlicheres Resultat absolut gerechtfertigt hätte. Die betroffenen Akteure durften sich die Haare raufen, angesichts ihrer Trefferqualitäten an diesem Nachmittag. Für die Platzherren war das Ergebnis nach 90 Minuten freilich eher schmeichelhaft. Eng her ging es lange Zeit beim Derby in Gundelfingen, bis Maxl Braun in der 77. Minute der clever vorbereitete Treffer zum 2:1 Endstand gelang. TSV Offingen I - FC Günzburg I 2:0 (0:0) Torschützen: Andreas Bayr und Maximilian Braun Zum Auftakt in die zweite Spielhälfte legte unsere TSV-Elf in diesem Lokalderby einen Blitzstart hin und sorgte mit einem Doppelschlag in der 51. und 53. Minute für den Zwei-Tore-Vorsprung, der schließlich von den Gästen nicht mehr wettgemacht werden konnte. Dabei hätten durchaus sie selbst in diesem Match in Führung gehen können, denn unmittelbar davor (50. Minute) visierte ihr Torjäger den Innenpfosten an, von dem der Ball in den Armen unseres Schlussmannes Patrick Wild landete. Und auch die allererste Chance überhaupt hatten die Günzburger, deren Angreifer nach fünf Spielminuten alleinstehend an unserem Keeper scheiterte. Man kann sie durchaus aufzählen, die Torchancen, die während der gesamten 90 Minuten auf beiden Seiten Mangelware waren. Das Spiel war von Kampf und Taktik geprägt, wobei sich die Aktionen hauptsächlich im Mittelfeld abspielten. Torraumszenen hatten Seltenheitswert. Umso erfreulicher war der Führungstreffer gleich nach Wiederanpfiff, den Andreas Bayr nach der Ecke von Maximilian Braun und der Weiterleitung von Christoph Wachs über die Linie beförderte. Der Torjubel war kaum verhallt, als Schiedsrichter Bunk unter den Augen von SR-Einteiler Xaver Erdle nach einem Handspiel auf Elfmeter entschied, den Offingens Spielmacher Maxl Braun souverän zum 2:0 verwandelte. Der Großteil der rund 220 Zuschauer war zufrieden. An oberster Stelle freilich unser Fußballboss Manfred Schuster, der nach den 90 Minuten aber auch von einem glücklichen Sieg sprach, dank der zwei schnellen Tore. Bild: Maximilian Braun erzielte mit dem Elfmeter zum 2:0 gegen den FC Günzburg seinen 13. Saisontreffer. TSV Offingen 2 - Türk GB Günzburg I 3:3 (1:2) Torschütze n: Maximilian Kempter (2) und Luca Dirr Praktisch mit dem Schlusspfiff glückte unserer zweiten Garnitur der Punktgewinn in diesem Spiel in wirklich allerletzter Sekunde. Nach dem Treffer von Luca Dirr nämlich wurde die Partie erst gar nicht mehr angepfiffen. Man durfte mit der Punkteteilung letztlich auch hochzufrieden sein, denn die Gäste führten schon 2:0, ehe Maximilian Kempter noch vor der Pause der Anschlusstreffer und kurz danach auch der umjubelte Ausgleich zum 2:2 Zwischenstand gelang. Zehn Minuten vor dem Abpfiff gingen die Gäste aus Günzburg dann erneut in Führung und diesmal schien es die Entscheidung zu sein. Ein allerletzter Offensivvorstoß aber führte zum glücklichen Ausgleich und wichtigen Punktgewinn. SSV Peterswörth I - TSV Offingen 2 2:0 (1:0) Das Nachbarschaftsderby hätten die Platzherren noch deutlicher für sich entscheiden können. Nach dem Führungstreffer kurz vor dem Halbzeitpfiff (bei dem Torhüter Alexander Schmid einen Eckball direkt passieren ließ) loderte zwar zu Beginn der zweiten Spielhälfte so etwas wie ein kleines Strohfeuer auf, echte Chancen aber blieben trotzdem Mangelware. Diese wiederum hatten dafür die Hausherren, die innerhalb 20 Minuten nach Toren davonziehen hätten können. Zum 2:0 aber brauchten auch sie einen Strafstoß, der Mitte der zweiten Halbzeit dann auch den Endstand bedeutete. TSV Offingen I - Türk Ichenhausen I 4:0 (2.0) Torschützen: Christoph Bronnhuber (2), Maximilian Braun und Andreas Bayr Die Winterpause hätte nicht besser enden können. Nach einer Vorbereitung mit durchaus erfreulichen Ergebnissen fiel am Sonntag nun auch der Start in die Punktrunde höchst zufriedenstellend aus. Mit vier Toren blieb man gegen Türk Ichenhausen zwar knapp unter dem Vorrundensieg (5:0), doch am Ende hätten es durchaus auch sechs oder sieben zählbare Abschlüsse sein können, addiert man nur mal die sogenannten ‚Hundertprozentigen‘ zusammen. Egal, der Sieg war wichtig und freilich auch hochverdient gegen einen Gegner, der nicht immer leicht zu nehmen war. Bis zum Schluss kämpften die türkischen Kicker und stemmten sich trotz Minderheit (nach dem Platzverweis für ihre Nummer fünf nach einem rüden Foul in der 32. Minute) gegen die letztlich aber unvermeidbare Niederlage. Da nutzten auch alle Proteste nichts, wenn der sicher leitende Schiri mal eine aus ihrer Sicht ‚falsche‘ Entscheidung traf. Schiedsrichter Markus Riedel leitete souverän und brachte die Partie somit auch gut über die 90 Minuten. Zwei Treffer vor und zwei Treffer nach der Pause zeigen, dass der Spielverlauf Richtung Gästetor relativ konstant war. Christoph Bronnhuber eröffnete den Torreigen nach bereits fünf Spielminuten und schloss ihn nach genau einer Stunde Spielzeit auch mit seinem zweiten Treffer zum 4:0 Endstand wieder ab. Dazwischen verwandelte Maximilian Braun einen an Andreas Bayr verursachten Foulelfmeter zum 2:0 Pausenstand und Andreas Bayr erhöhte gleich nach Wiederanspiel in der 48. Minute auf 3:0. Weitere Abschlussmöglichkeiten wurden teils leichtfertig -um nicht zu sagen überheblich- vergeben. Bei diesem Spielverlauf blieb dies freilich ohne Folgen, bei anderen Partien dagegen kann sowas spielentscheidend sein. TSV Offingen 2 - SV Ziertheim/Dattenh. I 2:2 (1:0) Torschützen: Maximilian Kempter und Azubuike Chukwuebuka Trotz zweimaliger Führung musste unsere Mannschaft in diesem ersten Heimspiel nach der Winterpause am Ende mit einer Punkteteilung zufrieden sein. Maximilian Kempter sorgte mit einem verwandelten Freistoß Mitte der ersten Spielhälfte für eine gute Pausenstimmung und unser Neuzugang ‚Frank‘ Chukwuebuka traf Mitte der zweiten Halbzeit zum vorübergehenden 2:1, ehe die Gäste allerdings postwendend zum 2:2 ausglichen. Obwohl Torchancen zum Siegtreffer vorhanden waren, hatten es unsere TSV-Akteure ihrem Keeper Alexander Zahler zu verdanken, dass wenigstens ein Punkt in Offingen blieb. Türk Lauingen I - TSV Offingen 2 2:1 (2:1) Torschütze war Azubuike Chukwuebuka Nix wurde es mit den drei Punkten, die man zum Auftakt in die Frühjahrsrunde angestrebt hatte. Eine Niederlage gabs im Nachholspiel bei Türk Lauingen und damit auch keine Verbesserung in der Tabelle, in der man -noch- drei Punkte Vorsprung auf den direkten Abstiegsplatz hat. Spielerisch aber muss es künftig besser laufen, wenn man die nötigen Punkte einfahren will. In Lauingen nämlich lief es alles andere als rund, wenn man den Aussagen der dortigen Betrachter Glauben schenken darf. TSV Offingen 2 - TSV Wasserburg I 1:1 (0:0) Torschütze war Maximilian Kempter Mit dem erhofften „Dreier“ wurde es zwar nichts, doch wenigstens bleibt nach der Punkteteilung in diesem Derby mit Schlusslicht Wasserburg der Abstand auf die Abstiegsränge erhalten. Vor knapp 60 Zuschauern starteten unsere Angreifer euphorisch und waren auch am Führungstreffer näher dran als die Gäste, die keinesfalls wie ein Absteiger agierten. Pech hatte Michael Bugajski, der nach toller Volleyabnahme in der zehnten Minute am Außenpfosten scheiterte. Danach allerdings zeigten auch die Gäste, dass sie an einem Treffer interessiert waren. Dennoch ging es torlos in die Halbzeitpause, aus der dann Christian Benders Team den besseren Start erwischte. Zehn Minuten waren gespielt, als Maximilian Kempter bei einer Strafraumaktion zu Fall kam und den anschließenden Strafstoß dann auch selbst zur Führung (55. Minute) verwertete. Genau zehn Minuten später allerdings war es vorbei mit der Vorfreude auf drei Punkte in diesem Verfolgerduell. Sträflich frei kam ein Gästeangreifer zum Schuss und nutzte diese Chance auch zum nicht mal unverdienten Ausgleichstreffer. Es blieb bei diesem 1:1 bis zum Schlusspfiff und brachte beiden Teams jeweils einen Punkt, der unserer Mannschaft vielleicht mehr dient als den Gästen aus Wasserburg, bei denen weiterhin die „rote Laterne“ des Schlusslichts leuchtet. TSV Offingen I - SpVgg Wiesenbach I 2:0 (2:0) Torschützen: Lukas Kircher und Christoph Bronnhuber Der TSV Offingen ist jetzt Tabellenführer! Das letzte Heimspiel vor der Winterpause hat plangemäß im Mindelbogen stattgefunden. Dass dabei die Platzbedingungen mit zunehmender Spieldauer stark gelitten haben, versteht sich von selbst. Dennoch war es -zunächst- ein flottes Fußballspiel mit einem begeisternden Auftakt. Vom Anspiel weg drückte Christoph Bronnhuber mit seinen Mitspielern aufs Tempo und setzte die Gäste vom langjährigen Bezirksligisten damit gleich unter Druck. Die Folge: Schnelle Torabschlüsse nach sehenswerten Angriffen. In der elften Minute flankt Benedikt Megyes von der linken Außenseite in den Strafraum, wo Christoph Bronnhuber weiterleitet auf Lukas Kircher und der hämmert die Kugel aus kurzer Distanz volley in die Maschen des Gästetores. Nur vier Minuten später zappelt der Ball ein weiteres Mal im gegnerischen Netz. Christoph Bronnhuber nimmt den Ball kurz vor dem Fünfer direkt an und fackelt nicht lange. Sein strammer Schuss bedeutet zu diesem Zeitpunkt (15. Minute) bereits die Entscheidung. Weitere Versuche, die nun in der Folgezeit unternommen wurden, um das Resultat deutlicher zu gestalten, scheiterten. Pech hatte unser Spielertrainer bei zwei toll angesetzten Kopfbällen (30. und 32. Minute) die einmal rechts und einmal links knapp neben dem Außenpfosten landeten. Denn unhaltbar für den Schlussmann der Gäste wären sie wohl beide gewesen, ebenso wie auch der Kopfball aus kürzester Distanz, den Christoph Wachs Mitte der zweiten Spielhälfte etwas zu hoch ansetzte. Das 2:0 stand ja und damit schien sich nun so langsam auch jeder auf dem Platz zufrieden zu geben. Die zweite Spielhälfte allerdings wurde dadurch zu einer faden Vorstellung, die unserer Mannschaft aber gegen den bislang wohl schwächsten Kreisliga-Gegner zum zehnten Saisonsieg reichte. Zudem reichten die Punkte auch aus, um den TSV Burgau an der Tabellenspitze der Kreisliga West abzulösen. Aktueller Tabellenführer ist nun der TSV Offingen (35 Punkte), vor Burgau (32) und Günzburg (31), die beide jedoch ein Spiel weniger ausgetragen haben. Und deshalb muss man am Sonntag in Ellzee auch unbedingt punkten, wenn man den Wunsch des Abteilungsleiters erfüllen will. Manfred Schuster nämlich will mit seiner Mannschaft in der Kreisliga West auf diesem ‚Platz an der Sonne‘ gerne überwintern. TSV Offingen 2 - BC Schretzheim I abgesagt Nach diesem Spielausfall sind es nun bereits drei Spieltage, die unsere zweite Mannschaft in der Kreisklasse West 2 nachholen muss. Doch: Die Bodenbeschaffenheit hat durch den anhaltenden Regen zum letzten Wochenende hin derart gelitten, dass einfach nicht alle geplanten Partien stattfinden konnten. Am Wochenende nun soll laut Spielplan der letzte Einsatz vor der Winterpause erfolgen. Ob er plangemäß ausgetragen werden kann, wird sich womöglich auch erst kurzfristig entscheiden. Zudem muss unsere Mannschaft vom TSV Offingen in der Kreisklasse West 2 auch nochmal nachsitzen. Die am ersten November-Wochenende ausgefallene Begegnung zuhause gegen den TSV Wasserburg soll am offiziellen Nachholspieltag (4. Dezember) im Mindelbogen noch nachgeholt werden. SV Aislingen I - TSV Offingen I abgesagt Dieses Punktspiel beim SV Aislingen wurde am Sonntagvormittag vom Gastgeber abgesagt. Es war eine von drei Partien, die am letzten Wochenende allein in der Kreisliga West aufgrund der Witterungsbedingungen oder Platzverhältnisse ausgefallen sind. Natürlich weiß heute niemand, ob die restlichen Spieltage, die vor der Winterpause regulär noch angesetzt sind, auch wirklich stattfinden können. Dies wird womöglich kurzfristig je nach Wetterlage entschieden werden müssen. Dass Spielertrainer Christoph Bronnhuber beim momentanen Lauf seiner Mannschaft gern noch zu beiden Spielen antreten würde, ist verständlich. Auch für unsere Fans wäre es nochmal die Gelegenheit, den Sonntagnachmittag auf dem Sportplatz zu verbringen, bevor uns dann die ohnehin lange Winterpause zum Sport vor den Bildschirm verbannt. Zuhause im Mindelbogen steht jedenfalls am Sonntag das letzte Heimspiel in diesem Jahr an. SV GW Baiershofen I - TSV Offingen 2 abgesagt Für unsere zweite Mannschaft war es zum Auftakt in die zweite Saisonhälfte der Kreisklasse West 2 bereits der zweite Spielausfall in Folge. Und zwei Partien stehen regulär auch noch auf dem Terminplan vor dem Eintritt in die Winterpause. Ob sie stattfinden können, wird die Wetterlage entscheiden. TSV Offingen I - SV Holzheim I 2:1 (2:1) Torschützen: Stefan Wohnlich und Lukas Kircher Bis zum 2:0 war es ein richtig gutes Fußballspiel, in dem unsere Mannschaft mit dem Führungstor in der dritten Minute einen Super-Auftakt erwischte. Daniel Schönberger kam über die rechte Seite, flankte in den Strafraum und fand dort mit Stefan Wohnlich einen Abnehmer, der goldrichtig stand und die Kugel per Kopf ins Netz beförderte. Aus dem weiterhin anhaltenden Offensivfußball entwickelte sich schnell die Aktion zum 2:0. Diesmal war es Maximilian Braun, der über die linke Außenbahn kam und Lukas Kircher in den Lauf spielte, der im Strafraum noch einen Gegenspieler stehen ließ und zum 2:0 einschob. Wenige Minuten später hätte der gleiche Akteur beinahe den Sack zugemacht, doch der Gästekeeper vereitelte diese Chance mit einer tollen Reaktion. Holzheim kam nur sporadisch über die Mittellinie und somit auch zu keinem nennenswerten Abschluss. Bis zur 36. Spielminute, in der ihnen der Anschlusstreffer „geschenkt“ wurde. Vom Schiedsrichter-Trio, das an diesem Sonntag wohl einen ihrer schlechtesten Tage erwischt hatte. Was war geschehen: Ein Gästeangreifer wurde rund 30 Meter vor Patrick Wild’s Gehäuse von unserem Abwehrspieler gefoult und zu Fall gebracht. Folgerichtig war der sofortige Pfiff des Unparteiischen, der die Partie damit unterbrach und auf Freistoß für die Gäste aus Holzheim entschied. Als der bei dieser Aktion abgefälschte Ball jedoch über unseren Torhüter hinweg ins Netz „segelte“ (weil dieser nach dem Abpfiff einfach nicht mehr reagierte), verzichteten die Gästespieler plötzlich auf ihren Freistoß und wollten dafür den Treffer anerkannt haben. Was ihnen letztlich dann wirklich auch gelang. Der Schiedsrichter beriet sich mit seinen Linienrichtern und zeigte dann wirklich auf den Anstoßpunkt, obwohl er kurz zuvor das Spiel bereits abgepfiffen hatte. Unglaublich! Eine Fehlentscheidung, die dem Spiel selbst aber alles andere als gut tat. Anschließend gab es viele weitere Pfiffe in zumindest äußerst strittigen Situationen, die nun auffällig oft gegen die Hausherren gerichtet waren. Sie hatten nicht nur eine fast spielentscheidende Fehlentscheidung getroffen, die drei Herren von der Spielleitung, nein, sie hatten das Spiel auch ganz und gar verpfiffen. Sie hatten an diesem Sonntag einen „rabenschwarzen Tag“ erwischt. Unrühmlicher Schlusspunkt war in der 90. Minute der Platzverweis für Stefan Wohnlich, den er sich mit seiner ungestümen Art zwar selbst zuzuschreiben hatte, aber wiederum der einseitigen Spielleitung Tribut zollen musste, die den an der gleichen Aktion beteiligten Gästespieler mit der gelben Karte davonkommen ließ. Jedenfalls war es zum Auftakt in die zweite Saisonhälfte ein Fußballspiel, das rund 30 Minuten wirklich ansehnlich war, eine Stunde lang aber durch oftmals nicht nachvollziehbare Entscheidungen durch das Schiedsrichter-Gespann fast entgleiste und zu etlichen Tumulten auf den Rängen führte. Schade! TSV Offingen 2 - TSV Wasserburg I abgesagt TSV Offingen I - SG Reisensburg I 2:0 (1:0) Torschützen: Stefan Wohnlich und Christoph Bronnhuber Im Nachbarschaftsderby blieben die Punkte in Offingen. Verdientermaßen, denn nach Torchancen gerechnet, war der Sieg absolut ok. Schon nach den ersten 45 Minuten hätte die Trefferausbeute klarer sein können. Christoph Bronnhuber scheiterte (15. und 30. Minute) nach teils sehenswerten Einzelaktionen knapp, ebenso wie Maximilian Braun, dessen Freistoß in der 25. Minute vom Gästekeeper gerade noch entschärft werden konnte. Man rechnete unter den rund 260 Zuschauern schon mit einem torlosen Pausengang, als sich Stefan Wohnlich (45. Minute) ein Herz fasste und aus gut 25 Meter abzog. Und der passte!!! Direkt unter der Querlatte schlug er ein zur überraschenden Führung. Mit gestärkter Brust konnte man so die zweite Hälfte angehen, in der freilich noch nichts entschieden war. Bis Spielertrainer Christoph Bronnhuber in der 59. Minute auf 2:0 erhöhte. Mit einem trockenen Flachschuss, der schließlich auch so was wie eine Vorentscheidung bedeutete. Und daran konnten auch die wacker kämpfenden Gäste nichts mehr ändern, die im Konter zwar gefährlich blieben, aber keine zwingenden Torchancen zustande brachten TSV Offingen 2 - FC Weisingen I 2:1 (1:1) Torschützen: Julian Essl und Maximilian Kempter Auch scheinbar „unlösbare“ Aufgaben sind lösbar. Gegen den zu den Aufstiegsaspiranten zählenden FC Weisingen war kaum mit einem zählbaren Erfolg zu rechnen, doch unsere Mannschaft belehrte ihre Kritiker eines besseren und holte drei Punkte. Gratulation. Eine geschlossene Mannschaftsleistung war auch der Garant für diesen nicht unbedingt einkalkulierten „Dreier“ und Julian Essl (zum vorübergehenden 1:1) sowie Maximilian Kempter mit dem Siegtreffer zum 2:1 waren die Torschützen in diesem Match. Gegen den TSV Wasserburg sind am Sonntag wahrscheinlich wiederum ihre Trefferqualitäten gefragt, denn gegen den Vorletzten der Tabelle zählen die Punkte im Kampf um den Klassenerhalt doppelt. Es steht also ein sogenanntes „Sechs-Punkte-Spiel“ an. Alles andere als ein Sieg wäre schon ernüchternd. TSG Thannhausen I - TSV Offingen I 4:3 (3:0) Dreifacher Torschütze war Maximilian Braun Lange ist es her, dass sich unsere Mannschaft vom TSV Offingen und die erste Garnitur des einstigen Bayernligisten in Punktspielen gegenüber standen. Und meist endeten diese Vergleiche in der Vergangenheit eher nicht zu unseren Gunsten. Diesmal nun standen die Vorzeichen ganz anders. Auf Sieg nämlich, den man nach dem bisherigen Saisonverlauf in Thannhausen fest eingeplant hatte. Stattdessen aber wurde es die erste Niederlage, die Christoph Bronnhuber an diesem 13. Spieltag der laufenden Runde mit seinen Mannschaftskameraden einstecken musste. Zu keiner Zeit konnte man an die guten Leistungen der letzten Spiele anknüpfen und lag somit bereits nach den ersten 45 Minuten schier unaufholbar zurück. 0:3 war der Spielstand aus Offinger Sicht. Und als die Hausherren dann Mitte der zweiten Halbzeit (67. Minute) auch noch ein viertes Tor nachlegten, schien die Partie endgültig gelaufen. Doch plötzlich änderte sich das Bild, unsere TSV-Elf startete eine furiose Aufholjagd. Mit einem Doppelschlag (70. und 74. Minute) verkürzte Maximilian Braun auf 4:2 und zehn Minuten vor dem Schlusspfiff gelang ihm mit dem 4:3 ein lupenreiner Hattrick. Jetzt war wieder alles drin, doch die Zeit reichte nicht mehr. Den knappen Vorsprung retteten die Platzherren mit nur mehr acht Feldspielern (nach zwei Ampelkarten) über die Zeit . FC Lauingen 2 - TSV Offingen 2 0:2 (0:1) Torschützen: Mete Sesigür und Maximilian Kempter Beim Schlusslicht wurde nach fünf erfolglosen Spieltagen endlich wieder gepunktet. Und das waren auch ganz wichtige drei Punkte, mit denen man sich immerhin wieder vom direkten Abstiegsrang verabschieden konnte. Nach einer knappen halben Stunde brachte Mete Sesigür sein Team mit 1:0 in Führung, die Stammtorschütze Max Kempter zehn Minuten nach Wiederanspiel zur zweiten Hälfte auf 2:0 ausbaute. Am kommenden Spieltag wartet zuhause aber bereits wieder eine fast unlösbare Aufgabe auf Christian Benders Mannschaft, denn dann gastiert der Tabellenzweite aus Weisingen im Mindelbogen TSV Offingen I - SV Mindelzell I 2:2 (2:0) Torschützen: Maximilian Braun und ein Eigentor der Gäste Die erste Halbzeit gewonnen, die zweite vergeigt: Nach einer 2:0 Führung zur Pause ließ man in den zweiten 45 Minuten die Zügel schleifen und verpasste so den achten Saisonsieg. Mindelzell war freilich kein leicht zu nehmender Gegner, dem die Erfahrung und Routine langjähriger Bezirksliga-Zugehörigkeit durchaus anzumerken war. Nicht zuletzt deshalb entwickelte sich mit zunehmender Spieldauer ein interessantes Kreisligaspiel, in dem unsere Elf verdientermaßen in Führung ging. Nach einer knappen halben Stunde war Maximilian Braun wiederum der Torschütze (sechs Treffer in den letzten vier Spielen) und bedankte sich bei Philipp Schönberger, der die Vorarbeit für diesen Torabschluss leistete. Beim 2:0 in der 38. Minute konnte man sich hingegen bei der Gästeabwehr bedanken, die einen Abwehrversuch ins eigene Netz lenkten. Mit 2:0 war nun die Basis geschaffen, den Mindelzellern nach drei Niederlagen in den letzten drei Punktspielen endlich was zurückzahlen zu können. Doch die Rechnung ging wieder nicht auf. Ein schneller Konter in der 69. Minute brachte den Anschlusstreffer und nach diesem 2:1 wurden die letzten 20 Minuten wiederum zu einer Zitterpartie, die unsere TSV-Fans bereits schon aus den vergangenen Heimspielen kannten. Diesmal allerdings ohne „Happy End“, denn zwei Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit drückten die Gäste den Spielball erneut über die Linie. Es war der Ausgleich zum 2:2, bei dem es schließlich bis zum Schlusspfiff blieb. TSV Offingen 2 - SG Röfingen/Konzenberg I 0:4 (0:2) Nach der seit Wochen anhaltenden Talfahrt ist unsere Mannschaft in der Kreisklasse nun auf einem direkten Abstiegsplatz angekommen. Nach fünf Niederlagen in Folge nämlich steht sie auf dem vorletzten Tabellenplatz, der am Saisonende nicht zum Verbleib in dieser Spielklasse ausreichen würde. Nur mehr der FC Lauingen 2 rangiert dahinter und bei diesem gastiert Christian Benders Team denn auch am Sonntag zum direkten Verfolgerduell. Ein Sieg beim Schlusslicht würde sicher dazu beitragen, die Abstiegsränge auf schnellstem Wege wieder verlassen zu können TSV Offingen I - VfR Jettingen I 3:2 (1:0) Torschützen: Maximilian Braun (2) und Christoph Bronnhuber Es war ein Fußballspiel, das mühsam in die Gänge kam und am Schluss doch noch rasant endete. Vor allem die Gäste drückten dabei mächtig aufs Gaspedal, witterten sie doch den Hauch einer Chance, im Schlussspurt vielleicht noch ein Pünktchen mitnehmen zu können. Beim Stand von 3:2 musste unsere Mannschaft kurzzeitig auch befürchten, den 3:0 Vorsprung aus der 80. Spielminute wieder zu verspielen. Unsere Mannschaft tat sich von Beginn an schwer gegen die agilen Gäste, die früh den Zweikampf suchten und damit unsere Akteure bereits beim Spielaufbau merklich beeinträchtigten. Dennoch kamen Philipp Schönberger (25. Minute) und Andreas Bayr (30. Minute) zu guten Ein-schussmöglichkeiten, die beide aber in den Armen des Gästekeepers landeten. Machtlos war der dann aber eine Minute später beim platzierten Kopfball unseres Spielertrainers Christoph Bronnhuber, der die Hereingabe von Käpt’n Benedikt Megyes schulbuchmäßig verwertete. Maximilian Braun hatte kurz darauf Pech, als sein Freistoß aus gut 25 Meter an der Querlatte abprallte. So gings mit der knappen, aber durchaus verdienten Führung in die Halbzeitpause. Das Spiel selbst wurde auch in den zweiten 45 Minuten nicht unbedingt besser, aber die Chancen wurden versenkt. Zweimal durch Offingens Spielgestalter Maximilian Braun, der in der 52. Minute zum 2:0 traf und in der 80. Minute nach einer tollen Einzelaktion im Strafraum der Gäste zum alles entscheidenden 3:0. So zumindest dachte man, auf den Rängen wie auch in den Köpfen so mancher Akteure. Das blieb auch so nach dem Anschlusstreffer zum 3:1 in der 81. Minute. Nach dem 3:2 aber änderte sich das schlagartig. Es waren zwar nur mehr zwei Minuten regulär zu spielen, doch mit der fünfminütigen Nachspielzeit war es eine „halbe Ewigkeit“, in der unsere nicht immer souverän wirkende Defensivreihe mit viel Glück den knappen Vorsprung über die Zeit brachte. Mit diesem siebten Saisonsieg hat Christoph Bronnhubers Team nun mit Tabellenführer Burgau nach Punkten gleichgezogen. Beide Mannschaften stehen derzeit mit 25 Punkten an der Tabellenspitze der Kreisliga West. Und diese Position gilt es am Sonntag erneut zuhause zu verteidigen. Zu Gast im Mindelbogen ist dabei der letztjährige Bezirksligist vom SV Mindelzell. TSV Offingen 2 - SG Bächingen I 1:3 (1:2) Torschütze war Maximilian Kempter Von vornherein war dies eine schwere Aufgabe für unsere zweite Garnitur, die damit nun zuhause ihre vierte Niederlage in Folge einstecken musste. Nach einem Doppelschlag zwischen der 36. und 38. Minute führten die Gäste 2:0, ehe Maximilian Kempter kurz vor dem Pausenpfiff auf 2:1 verkürzen konnte. Im zweiten Durchgang dann standen die Schützlinge von Christian Bender mehrfach kurz vor dem Ausgleich, bevor die Gäste den Sack zumachten und in der 80. Minute den 3:1 Endstand erzielten. FC GW Ichenhausen I - TSV Offingen I 1:2 (1:0) Torschützen: Andreas Bayr und Maximilian Braun Auch im zweiten Punktspiel dieses „englischen Wochenendes“ fuhr unsere erste Garnitur in der Kreisliga West die volle Ernte ein. Dabei lag sie nach den ersten 45 Minuten noch 0:1 hinten, durch den Treffer der Gastgeber gleich in der Anfangsphase. Mit Auftakt der zweiten Spielhälfte allerdings sorgte Andreas Bayr für den Ausgleich zum 1:1. Und in der 69. Minute gelang Maximilian Braun der verdiente Siegtreffer zum 2:1 Endstand. In der Folgezeit hätte dieses knappe Resultat durchaus noch erträglicher gestaltet werden können, wenn die Chancenverwertung effizienter gewesen wäre. War aber nicht der Fall und dadurch wurde es sogar stellenweise nochmal eng, blieb aber letztlich beim gerechten Auswärtssieg. Unsere erste Garnitur bleibt damit in der Kreisliga West weiterhin ohne Niederlage. Und diese Serie soll auch möglichst über das kommende Heimspiel gegen Aufsteiger Jettingen hinaus Bestand haben. SSV Neumünster I - TSV Offingen 2 6:0 (4:0) Eine saftige Abfuhr kassierte unsere zweite Mannschaft mit dem halben Dutzend beim SSV Neumünster. Nach ihrem achten Punktspiel rangiert sie damit nun auf Platz zehn in der Tabelle der Kreisklasse West 2 TSV Offingen II in der Krise Eine weitere hohe Niederlage musste unsere zweite Mannschaft am Montag beim SSV Neumünster einstecken. Das 0:6 war die dritte Niederlage in Folge und stürzt den TSV Offingen in die erste Krise dieser Kreisklasse-Saison. Nach einem guten Saisonstart findet man sich jetzt mitten im Abstiegskampf wieder. …weiterlesen TSV Offingen I - SC Altenmünster I 2:1 (0:0) Beide Treffer erzielte Maximilian Braun Das Spiel dominiert und vom Anpfiff weg mit erfrischendem Offensivfußball eine ganze Reihe von Torchancen herausgearbeitet, das war aus Offinger Sicht der Verlauf der ersten 45 Minuten. In zählbare Abschlüsse aber konnte nicht mal eine einzige dieser Chancen verwertet werden. „Hoffentlich rächt sich das nicht im zweiten Durchgang“ war die einhellige Meinung der TSV-Fans, die gleich zum Auftakt dieser zweiten Hälfte in ihrer Prognose auch noch bestätigt wurden. Fünf Minuten waren nach Wiederanspiel nämlich gerade mal gespielt, als ein Distanzschuss der Gäste im langen Eck einschlug und ihnen die überraschende Führung bescherte. Ein Glück, dass nur vier Minuten später bereits der Ausgleich gelang. Christoph Bronnhuber wurde bei einer seiner vielen Strafraumaktionen zu Fall gebracht und Maximilian Braun verwandelte den folgenden Strafstoß sicher zum 1:1. Eine weitere Standardsituation brachte dann auch kurz vor dem Schlusspfiff den Siegtreffer. Erneut Maxl Braun war es, der den „ruhenden Ball“ bei einem Freistoß von der Strafraumgrenze aus in die linke Torecke schlenzte. Es stand 2:1 und spiegelt gegen spielstarke Gäste letztlich auch das Verhältnis an Torchancen während der gesamten Partie wider. TSV Burgau I - TSV Offingen I 2:2 (1:2) Torschützen: Christoph Bronnhuber und Stefan Wohnlich An der Tabellenspitze gabs keine Veränderung, denn das Verfolgerduell zwischen den beiden Erstplatzierten blieb sieglos. Besser gesagt, es endete mit einer insgesamt gerechten Punkteteilung, die dem Spielverlauf nach für beide Mannschaften angemessen war. Zwar konnte unsere TSV-Elf zweimal in diesem Derby eine Führung vorlegen, doch beide Male schafften es die Torjäger des Kreisliga-Spitzenreiters zeitnah wieder auszugleichen. Auch zur Pause lag unsere Mannschaft vorne. Ein schöner Kopfballtreffer durch Christoph Bronnhuber brachte nach einer Flanke von Kapitän Benedikt Megyes in der sechsten Minute das frühe 1:0. Beinahe wäre unserem Spielertrainer kurz darauf dann in ähnlicher Situation ein weiterer Treffer gelungen, doch diesmal flog die Kugel am langen Pfosten vorbei. Die Gastgeber kamen nun besser ins Spiel und unterstrichen ihre stete Torgefährlichkeit mit dem Ausgleich, den Stefan Wohnlich allerdings mit seinem fünften Saisontreffer kurz vor dem Pausenpfiff wieder vergessen machte. Gerade mal fünf Minuten war die zweite Halbzeit alt, als Burgau erneut zurückschlug und nach einem Stellungsfehler unserer Defensivabteilung mühelos zum 2:2 Ausgleich kam. Dabei bliebs dann schließlich bis zum Abpfiff, obwohl beide Angriffsreihen jeweils ein, zwei gute Möglichkeiten zum entscheidenden Treffer hatten. Er wäre hüben wie drüben glücklich gewesen. Aber machbar. Türk GB Günzburg I - TSV Offingen 2 5:0 (2:0) In regelmäßigen Abständen kassierte unsere zweite Mannschaft bis zur 60. Minute drei Gegentreffer bei Türk Günzburg. Ein Doppelschlag in der Schlussphase sorgte dann für das insgesamt doch recht deutliche Endergebnis . TSV Offingen I - FC Gundelfingen 2 3:2 (2:1) Torschützen: Andreas Bayr, Christoph Bronnhuber und Daniel Schönberger Vor gut 100 Zuschauern zeigten beide Mannschaften, dass auch bei Dauerregen guter Fußball gespielt werden kann. Temporeich, mit guten Spiel- und zahlreichen Torraumszenen zählt diese Partie ganz sicher zu den besseren, die man im Laufe einer Kreisliga-Saison zu sehen bekommt. Am Ende hatte sie einen verdienten Sieger, wie auch Gästecoach Hans Sperandio bestätigte, der freilich auch mit der einen oder anderen Situation haderte. Doch letzten Endes sprach die Vielzahl an Torchancen für unseren TSV, obwohl die Gäste phasenweise (Mitte der zweiten Spielhälfte) einem möglichen Punktgewinn sehr nahe waren. Der Auftakt passte. Nach fünf Minuten nutzte Andreas Bayr ein Missverständnis in der Gästeabwehr zur schnellen Führung. Postwendend allerdings glichen die Gäste zum 1:1 aus. Es dauerte bis zur 20. Minute, als Christoph Bronnhuber einen passenden Steilpass von Maxl Braun mit dem Treffer zum 2:1 abschloss. Dabei blieb es bis zur 89. Minute, da alle dazwischenliegenden Versuche aus verschiedenen Gründen scheiterten. In der 9. Minute bereits hatte Maxl Braun Pech, als sein Freistoß aus 25 Meter an den rechten Pfosten klatschte. In der 30. Minute landet der Ball nach einem sehenswerten Flugkopfball von Andreas Bayr im gegnerischen Netz, wird aber wegen angeblicher Abseitsposition nicht anerkannt. Eine ganze Chancenkette ließ gleich nach dem Pausenauftakt eine torreiche zweite Halbzeit erwarten, doch Christoph Bronnhuber (47. Minute) und vor allem Andreas Bayr (50./52./55. und 57. Minute) klebte das Abschlusspech an den Kickstiefeln. Der Gästekeeper oder einer seiner Vorderleute brachten irgendwie immer wieder eine Hand oder sonst ein Körperteil dazwischen. Als diese Drangperiode dann ohne zählbaren Abschluss verstrich, kamen die Gäste wieder stärker auf und waren mit einem Lattentreffer in der 65. Minute dem Ausgleich wohl am nächsten. Den Weg ins Netz aber findet ein Ball eben erst wieder eine Minute vor Ablauf der regulären Spielzeit. Nach einer tollen Kombination der Schönberger-Zwillinge, die Daniel nach einem Querpass seines Bruders Philipp mit dem 3:1 abschloss. Das war der Sieg, der nun auch durch ein weiteres Anschlusstor der Gäste in der Nachspielzeit nicht mehr gefährdet war. TSV Offingen 2 - SSV Peterswörth I 1 :2 (1:1) Torschütze war Michael Schwarzmann Ein durchaus möglicher Punktgewinn wurde nur knapp verpasst. Dabei standen die Chancen recht gut auf eine Punkteteilung, die dem Spielverlauf nach auch absolut gerechtfertigt gewesen wäre. Die Gäste gingen zwar sehr schnell in Führung (4. Minute) und schafften es auch, diese bis kurz vor dem Pausenpfiff zu verteidigen. Doch in der 44. Minute war dieses Derby wieder offen, als Michael Schwarzmann nach einer Flanke von Tobias Jedelhauser zum 1:1 einköpfte. Im Verlauf der zweiten 45 Minuten dann entschied ein Treffer in der 68. Minute diese Partie. Die Gäste führten erneut, doch diesmal konnten die Schützlinge von Christian Bender nicht mehr zurückschlagen. Es war die Entscheidung. FC Günzburg I - TSV Offingen I 0:3 (0:1) Torschützen: Andreas Bayr, Christoph Bronnhuber und Stefan Wohnlich Drei Siege und drei Unentschieden stehen nach dem sechsten Spieltag auf dem Konto unserer ersten Mannschaft in dieser Kreisliga-Saison. Ein glattes 3:0 beim letztjährigen Bezirksligisten in Günzburg ist der jüngste Erfolg aus dieser Serie. Am Ende war er auch hochverdient, da einige gute -z.T. sogar sehr gute- Chancen im zweiten Durchgang ungenutzt blieben. Ähnlich erging es aber auch den Hausherren, die vor allem in den ersten 45 Minuten mehr Spielanteile und auch Torchancen hatten, im Abschluss aber nur zu zwei Aluminiumtreffern kamen. Etwas überraschend deshalb die Offinger Führung in der 40. Minute, die Andreas Bayr mit seinem ersten Saisontreffer erzielte. Und davon profitierte die ganze Mannschaft, die nach der Pause immer besser ins Spiel fand und durch Christoph Bronnhuber nach einer guten Stunde Spielzeit auch das 2:0 nachlegte. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich die Elf des Gastgebers aber noch keinesfalls aufgegeben. Verbissen kämpfte sie um jeden Ball, scheute keinen Zweikampf und drängte auf den Anschluss. Erst mit dem 3:0 durch Stefan Wohnlich (nach einem der schönsten Spielzüge in diesem Match) ließen diese Bemühungen etwas nach. Dafür aber kam der Frust über die anstehende Niederlage, den schließlich drei Spieler der Heimmannschaft mit der Ampelkarte quittiert bekamen. Bei hochsommerlichen Temperaturen war es ein temporeiches Landkreisderby, das praktisch bis in die Schlussphase hinein spannend blieb. Als Tabellenzweiter empfängt Christoph Bronnhuber mit seinen Mannschaftskameraden am Sonntag im Mindelbogen den derzeitigen Tabellenvorletzten, die Landesliga- Reserve des FC Gundelfingen. Doch von dieser Tabellenkonstellation wird sich wohl kaum einer im Offinger Team blenden lassen. SV Ziertheim I - TSV Offingen 2 1:2 (1:1) Beide Treffer erzielte Ismail Bülbül Mit viel Glück kam unsere zweite Mannschaft an diesem fünften Spieltag im Auswärtsspiel beim SV Ziertheim-Dattenhausen zu ihrem zweiten Saisonsieg. Und zweifacher Torschütze war hierbei wieder Torjäger Ismail Bülbül, der nach einem 0:1 Rückstand (30. Minute) für einen ausgeglichenen Pausenstand (1:1) sorgte und zehn Minuten vor dem Schlusspfiff mit dem Siegtreffer zum 2:1 den Deckel draufmachte. Mit sieben zählbaren Abschlüssen führt er derzeit die Torschützenliste unserer Mannschaft in der Kreisklasse West 2 an. Bülbül führt TSV Offingen erneut zum Sieg In einer sehr niveauarmen Partie fuhr der TSV Offingen beim SV Ziertheim-Dattenhausen seinen zweiten Saisonsieg ein. Das Spiel des TSV Offingen war über die omplette Spielzeit geprägt von vielen Ungenauigkeiten im Passspiel und... weiterlesen TSV Offingen 2 - Türk Gücü Lauingen 2 8:2 (2:2) Torschützen: Ismail Bülbül (5), Maximilian Kempter (2) und Philipp Fuchs Unser fünffacher Torschütze Ismail Bülbül legte nicht nur den Grundstein zu diesem grandiosen Heimsieg, sondern sorgte auch für die Wende in diesem Match, das mit der 2:0 Führung der Gäste nach gut einer Viertelstunde schon fast verloren schien. Das 1:0 in der 15. Minute und das unmittelbar folgende 2:0 zwei Minuten später ließen keinen guten Nachmittag erwarten, zumindest nicht aus Offinger Sicht. Doch das Blatt wendete sich, als Ismail Bülbül mit seinen beiden Treffern (22. und 35. Minute) noch vor der Pause für den Ausgleich sorgte. Und zwei Minuten nach Wiederanspiel nachlegte zum 3:2. Mit dem 4:2 in der 53. Minute war praktisch schon die Vorentscheidung gefallen und mit dem 5:2 in der 66. Minute krönte Ismail Bülbül seine Leistung an diesem Tag mit einem lupenreinen Hattrick. Maximilian Kempter sattelte dann noch das sechste und siebte Tor obendrauf, bevor Philipp Fuchs in der Nachspielzeit der abschließende Treffer zum 8:2 Endstand gelang. Für unsere Mannschaft war dieser erste Sieg in der Kreisklasse ein ganz wichtiger, um nicht schon nach wenigen Spieltagen im Abstiegssumpf der Tabelle zu stecken. Allerdings wurde er auch mit einem Kader erreicht, der zur Hälfte fast aus Akteuren der ersten Garnitur zusammengesetzt war. Diese Formation aber wird womöglich unseren Verantwortlichen für die zweite Mannschaft nicht mehr allzu oft im weiteren Saisonverlauf zur Verfügung stehen . Türk Ichenhausen I - TSV Offingen I 0:5 (0:1) Torschützen: Maximilian Braun (2), Stefan Smolka, Ismail Bülbül und Stefan Wohnlich Bei diesem ersten Auswärtserfolg im neuen Spieljahr zeigte unsere Mannschaft eine couragierte Leistung, die nach 90 Minuten mit fünf Torabschlüssen belohnt wurde. Der erste spielte dabei natürlich keine unbedeutende Rolle, denn schon nach zwei Minuten mussten die türkischen Sportfreunde einem Rückstand hinterher laufen. Stefan Smolka traf per Kopf (schulbuchmäßig) nach Freistoß von Maxl Braun. Leicht und locker hätte diese frühe Führung bis zum Pausenpfiff ausgebaut werden können, doch gute Einschussmöglichkeiten blieben leider ungenutzt. Somit hoffte man dann gleich zum Auftakt der zweiten Spielhälfte auf ein stabilisierendes 2:0, denn das war nötig, um die Türken nicht stärker ins Spiel kommen zu lassen. Und geglückt ist es dann nach genau einer Stunde Spielzeit unserem Ismail Bülbül, der mit seinem ersten Ballkontakt nach seiner Einwechslung in der 60. Minute zum 2:0 einnetzte. Spätestens aber das 3:0 in der 75. Minute raubte den türkischen Hausherren den letzten Rest ihrer Spiellaune, die sich nun mehr auf verbale Attacken beschränkte. Maxl Braun, der zweifache Torschütze im TSV-Trikot, erzielte es nach Querpass von Benedikt Megyes und Stefan Wohnlich gelang fünf Minuten später das 4:0. Per Freistoß stellte Maxl Braun dann kurz vor dem Schlusspfiff das 5:0 her und sorgte damit auch für den Endstand in einer Partie, die unseren türkischen Sportsfreunden noch lange in Erinnerung bleiben wird. Beim Abpfiff übrigens standen sie nur mehr mit sieben Feldspieler auf dem Platz. Drei Türken (davon zwei mit Rot) handelten sich in der Schlussphase noch einen Platzverweis ein. Kompliment auch an den Schiri dieser Begegnung, der während des gesamten Spielverlaufs verbalen Angriffen seitens des einheimischen Anhangs ausgesetzt war und das Spiel dennoch cool und souverän über die Bühne brachte. BC Schretzheim I - TSV Offingen 2 5:0 (3:0) Ihre erste Niederlage in der neuen Spielklasse kassierte unsere zweite Garnitur letztens beim BC Schretzheim, dem zum Saisonende immerhin eine Platzierung in der Tabellenspitze zugetraut wird. Insofern dürfte sie vielleicht etwas leichter zu verschmerzen sein, diese Schlappe, obwohl sie mit fünf Gegentreffern zwar deutlich, aber dem Spielverlauf nach durchaus gerechtfertigt, ausfiel. Völlig chancenlos und mit einer 0:5-Niederlage im Gepäck musste der TSV Offingen seine Heim-reise von seinem Gastspiel in Schretzheim antreten. . …weiterlesen TSV Offingen I - SpVgg Ellzee I 3:1 (1:1) Torschützen: Christoph Bronnhuber (2) und Stefan Wohnlich Gegen Ellzee ist unserem Coach Christoph Bronnhuber und seinen Mannschaftskameraden der erste Sieg in der neuen Punktrunde geglückt. Dabei war es unser Spielertrainer selbst, der als zweifacher Torschütze mit dem ersten und letzten Treffer wesentlichen Anteil daran hatte. Beim 1:0 ließ er nach einem Querpass von Benedikt Megyes noch einen Gegenspieler aussteigen und vollstreckte dann ins lange Eck zur Führung. Gespielt waren da gerade mal 15 Minuten und exakt die gleiche Zeitspanne später sollte eigentlich das 2:0 fallen. Doch nach dem bis dahin schönsten Spielzug überhaupt versemmelte Ismail Bülbül diese Chance und jagte die Kugel aus zehn Meter in den blauen Himmel. Wie wichtig dieser Führungsausbau zu dem Zeitpunkt gewesen wäre, zeigte sich weitere zehn Minuten später, als die Gäste gleich mit ihrem ersten Angriff (40. Minute) zum 1:1 Ausgleich kamen. Stefan Smolka brachte hierbei den Gästeangreifer im eigenen Strafraum zu Fall und der daraufhin fällige Strafstoß landet unhaltbar für Patrick Wild zum 1:1 Pausenstand im Netz. Die zweite Spielhälfte begann dann gleich mit einem Paukenschlag, als der Gästekeeper zunächst gegen Christoph Bronnhubers Schuss und dann gegen Stefan Smolkas Kopfballversuch gleich zweimal innerhalb einer Aktion glänzend parierte. Doch zweimal musste er dann im weiteren Spielverlauf auch noch hinter sich greifen. Bei Stefan Wohnlichs Flachschuss von der Strafraumgrenze, der in der 68. Minute zum eminent wichtigen 2:1 einschlug und beim 3:1 durch Christoph Bronnhuber, nach dem in der 80. Minute die Partie praktisch entschieden war. TSV Offingen 2 - SV GW Baiershofen I 0:0 Vor heimischem Publikum brachte die torlose Nummer die zweite Punkteteilung in der noch jungen Saison der Kreisklasse West 2. Sie wurde dem Spielverlauf und den Spielanteilen beider Mannschaften letztlich auch gerecht, obwohl Christoph Wachs nach längerer Verletzungspause fünf Minuten vor dem Abpfiff die Riesenchance zum „Tor des Tages“ hatte, aus kurzer Distanz aber am Gästekeeper scheiterte. Andererseits verhinderte auch unser Schlussmann Alexander Zahler in den letzten Minuten dieser Partie mit beherztem Eingreifen einen durchaus noch möglichen Gegentreffer und sicherte seiner Elf dadurch den zweiten Punktgewinn im bisherigen Saisonverlauf. SpVgg Wiesenbach I - TSV Offingen I 1:1 (0:0) Torschütze war Stefan Wohnlich Das dritte Unentschieden am dritten Spieltag: Diesmal wars ein glücklicher Punktgewinn, der erst kurz vor dem Schlusspfiff durch Stefan Wohnlichs Treffer zum 1:1 Ausgleich zustande kam. Dabei lag auch das Führungstor der Gastgeber zum vorübergehenden 1:0 gerade mal eine knappe Viertelstunde zurück. Bis dahin war es eine Nullnummer, bei der Torchancen unserer Angreifer Seltenheitswert hatten. Der erste nennenswerte Torabschluss ließ gar bis fast zum Pausenpfiff auf sich warten. Und Durchgang zwei brachte so gut wie keine Steigerung. Hätte Patrick Wild im Offinger Gehäuse nicht zweimal glänzend pariert, als ein gegnerischer Stürmer allein vor ihm auftauchte, wäre die erste Saisonniederlage fällig gewesen. So aber steht man nach dem dritten Spieltag noch ungeschlagen im Mittelfeld der Tabelle. Die Frage ist nur, wie lange noch? Ein Zähler pro Spiel reicht am Ende nicht zum Klassenerhalt. TSV Wasserburg I - TSV Offingen II 4:4 (0:1) Torschützen: Maximilian Kempter (2), Simon Schinzel und Daniel Beck (FE) Gefühlte Niederlage zum Auftakt für den TSV Offingen 2. Ein Unentschieden gegen den Kreisliga-Absteiger TSV Wasserburg hätten vor der Partie wohl alle Spieler und Verantwortlichen des TSV Offingen unterschrieben. Nach dem Spiel stand den Spielern die Enttäuschung über den 4:4-Endstand dennoch deutlich... weiterlesen TSV Offingen I - SV Aislingen I 2:2 (2:2) Zweifacher Torschütze war Ismail Bülbül Ernüchternd war das Endresultat für unsere TSV-Elf, da man bereits nach gut 20 Minuten 2:0 führte und Spiel und Gegner beherrschte. Dabei leistete man sich auch noch den Luxus, eine Elfmeterchance auszulassen, als Christoph Bronnhuber in der vierten Minute bereits am Gästekeeper scheiterte. Der Führungstreffer ließ dennoch nicht lange auf sich warten. Nach 18 Minuten passte Maxl Braun präzise auf Ismail Bülbül und der vollstreckte per Flachschuss. Nur drei Minuten danach wurde das Offensivspiel unserer Mannschaft erneut belohnt. Bei einer missglückten Torwartabwehr stand Ismail Bülbül im Zentrum goldrichtig und staubte zum 2:0 ab. Zu dem Zeitpunkt sah es noch nach einem torreichen Nachmittag in diesem ersten Heimspiel der neuen Saison aus. Doch Tore erzielten ab sofort nur mehr die Gäste, die mit zunehmender Spieldauer besser in die Partie kamen. Per Foulelfmeter verkürzten sie in der 27. Minute auf 2:1 und trafen nach einem ihrer Konter über die rechte Seite in der 39. Minute auch noch zum 2:2 Ausgleich. Stellungsfehler in unserer Abwehrkette erleichterten ihnen diese Abschlüsse. Dennoch hätte es keinesfalls bereits das Endresultat sein müssen, das somit schon vor dem Pausenpfiff feststand. Gute Chancen zu einem weiteren Treffer hatten Lukas Kircher, Ismail Bülbül und Spielertrainer Bronnhuber. Sie alle scheiterten aber meist an guten Reaktionen des Gästekeepers, der ja schon nach vier Minuten in dieser Partie ein Zeichen setzte und seine Elf vor einem frühen Rückstand bewahrte SV Holzheim I - TSV Offingen I 0:0 Auch wenn die Erwartungshaltung des einen oder anderen nicht ganz erfüllt wurde, so war es doch ein halbwegs gelungener Einstand, den Christoph Bronnhuber mit seinem Team beim torlosen Unentschieden in Holzheim hinlegte. Anstatt den erhofften drei Punkten wurde es zwar nur einer, doch der war am Ende hochverdient. Mit Offensivfußball demonstrierte unser neuer Coach vom Anspiel weg, dass ein Sieg als Zielrichtung vorgegeben wurde. Dementsprechend einseitig waren somit auch die Spielanteile zu Gunsten unserer Mannschaft. Zumindest in der ersten Spielhälfte, in der die Hausherren erst nach einer halben Stunde erstmals vor das von Alexander Schmid gut gehütete Gehäuse kamen. Was fehlte in dieser Drangperiode waren eigentlich nur die Tore und die wollten diesmal über die ganze Distanz von 90 Minuten nicht fallen. Die zweite Spielhälfte nämlich war etwas ausgeglichener, kampfbetont von beiden Seiten, aber ebenso torlos wie die ersten 45 Minuten. Auch die zahlenmäßige Überlegenheit konnte nach dem Platzverweis eines Holzheimer Spielers (82. Minute) nicht mehr spürbar genutzt werden. VG-Pokalsieger 2016 ist der TSV Offingen! Den Siegerpokal beim diesjährigen Fußballturnier der VG Offingen sicherte sich erneut die Mannschaft des TSV Offingen. Zum vierten Mal in Folge und zum 21. Mal überhaupt seit Einführung dieses Turniers im Jahre 1985 durften die Kicker des größten Sportvereins der Verwaltungsgemeinschaft den Wanderpokal mit nach Hause nehmen. Gespielt wurde nach dem System ‚Jeder gegen jeden‘ (zwei mal 30 Minuten) und gleich im Auftaktspiel zeigten sich die Angreifer des TSV Offingen beim 4:0 über Gundremmingen in bester Torschusslaune. Mit einem 2:0 Sieg über Gundremmingen sorgten die Hausherren dann in Rettenbach dafür, dass die abschließende Partie gegen den späteren Turniersieger zu einem echten Endspiel wurde. Und dieses entschieden die Schützlinge von Offingens Neutrainer Christoph Bronnhuber mit 5:0 ebenso deutlich zu ihren Gunsten. Ergebnisse: Gundremmingen Offingen 0:4 Torschützen: Kilian Danzl (2), Luca Dirr und Christoph Bronnhuber Rettenbach – Gundremmingen 4:0 Offingen Rettenbach 5:0 Torschützen: Phlipp Fuchs, Stefan Smolka, Michael Bugajski, Lukas Kircher und Luca Dirr TSV-Mannschaften in den Startlöchern Mit neuem Coach und neuen Gesichtern im Mannschaftsgefüge starten unsere beiden Senioren- mannschaften beim TSV Offingen ins neue Spieljahr der Kreisliga West und Kreisklasse West. In letztere ist ja unsere zweite Garnitur nach einer tollen Saison heuer aufgestiegen und schaffte dadurch den Durchmarsch von der untersten Spielklasse bis zur Kreisklasse innerhalb von zwei Jahren. Trainiert wird sie weiterhin von Christian Bender, der mittlerweile seit rund acht Jahren dieses Amt bei der zweiten Seniorenmannschaft ausfüllt. Einen neuen Coach hingegen gibt es (wie bereits bekannt) beim Kreisliga- Kader des TSV. Nach der Sommerpause wird Christoph Bronnhuber im Mindelbogen den Ton angeben. Darüberhinaus aber auch seine höherklassige Erfahrung als letztjähriger Stammspieler beim Landesligisten Meitingen als künftiger Spielertrainer in Offingen auf dem Feld auch direkt in die Praxis umsetzen. Mit ihm und der Verpflichtung des ebenfalls schon mit langjähriger Bezirksligaerfahrung in Bubesheim agierenden Maximilian Braun ist unserem neuen Fußballchef Manfred Schuster sicher ein guter Fang gelungen. „Maxl“ Braun freilich freut sich, wieder für seinen Heimatverein auf Torejagd gehen zu können, nachdem er seine Fußballstiefel schon in den frühesten Jugendjahren für den TSV Offingen schnürte. Beiden Akteuren ist durchaus zuzutrauen, dass sie dem Offinger Spielaufbau neue Impulse geben können und ihre künftigen Mannschaftskameraden einschl. der Neuzugänge aus dem eigenen Nachwuchs zu einem erfolgreichen Zieleinlauf nach dieser Runde führen können. Eine Platzierung unter den „ersten fünf“ erwartet der neue Spartenchef von seinem Team in der Kreisliga, während das Saisonziel bei unserer „Zweiten“ mit dem Klassenerhalt in der Kreisklasse absolut erfüllt wäre, wie Manfred Schuster verlauten ließ. Beide Prognosen klingen keineswegs unrealistisch, zudem lediglich ein Spielerabgang (Fabian Kuchenbaur wechselt zur SSV Glött) verkraftet werden muss, während der Kader für beide Seniorenmannschaften mit folgenden Akteuren ergänzt und aufgewertet wird. Stefan Smolka kehrt vom Bezirksligaabsteiger Günzburg zurück in den Mindelbogen. Niklas Ferner und Alexander Schmid kommen von Nachbar Gundremmingen. Mete Sesigür, Andre Hein und Kilian Danzl stoßen von unseren A-Junioren zum Kreis der Senioren. Und damit steht unseren Trainern Christoph Bronnhuber in der Kreisliga wie auch Christian Bender in der Kreisklasse ein durchaus ausgewogener Kader für die Spielzeit 2016/17 zur Verfügung. Eine erste Zusammenkunft mit Trainingsauftakt ist geplant für Samstag, den 25. Juni 2016 auf unserem Sportgelände im Mindelbogen . Mit insgesamt acht Neuzugängen starten die Seniorenmannschaften des TSV Offingen demnächst ins neue Spieljahr. Stehend von links: Maximilian Braun, Christian Bender (Trainer 2. Mannschaft), Christoph Bronnhuber (Spielertrainer 1. Mannschaft), Manfred Schuster (Sportlicher Leiter) und Stefan Smolka. Kniend von links: Niklas Ferner, Andre Hein, Kilian Danzl und Alexander Schmid. Mete Sesigür fehlt auf dem Foto.
»Jetzt wird erst mal kräftig gefeiert« Der TSV Offingen fährt den Titel in der Kreisliga West ein!
© Lorem ipsum dolor sit Nulla in mollit pariatur in, est ut dolor eu eiusmod lorem 2012